Abendschule Hamburg - Was man wissen sollte

Veröffentlicht auf von Hannemann Inge

Wenn man Abitur, Mittlere Reife oder den Hauptschulabschluss nachholen möchte, während man einer Tätigkeit nachgeht oder Arbeit suchend gemeldet ist, ist der Besuch einer staatlich anerkannten Abendschule zu empfehlen. Aufgrund der Größe der freien Hansestadt Hamburg ist eine Auswahl an mehreren Schulen möglich.

Was ist eine Abendschule?

Abendschulen sind zumeist so konzipiert, dass der Unterricht und die Unterrichtszeiten für berufstätige Erwachsene ausgerichtet ist. Das bedeutet, dass das Lernen mit 3 bis 4 Unterrichtseinheiten am frühen Abend beginnt und oftmals gegen 21.00 Uhr bis 22.00 Uhr endet.

Die beliebtesten Abschlüsse ist die allgemeine Hochschulreife, gefolgt vom Hauptschulabschluss und der Mittleren Reife. So sind jedoch nicht nur Schulabschlüsse möglich, sondern auch vielfältige Qualifizierungen in bestimmten beruflichen Bereichen wie zum Beispiel Sprachen, Business oder Betriebswirtschaft.

Die Schulabschlüsse erfolgen nach 2 bis 4 Jahren zumeist in der zu besuchenden Schule und sind einem Bildungsabschluss einer allgemein bildenden Schule, welche während des Tages besucht wird, gleich gestellt.

Staatliche Abendschule St. Georg

Die staatliche Abendschule in St. Georg bietet alle gängigen Schulabschlüsse an und der Besuch ist kostenlos. Wird eine staatliche Unterstützung notwendig, so kann nach der Hälfte der Zeit ein Antrag auf Bafög gestellt werden, sofern die Voraussetzungen dafür vorliegen.

Die Unterrichtszeiten finden zwischen 17.30 Uhr und 21.30 Uhr Uhr oder 20.45 Uhr statt. Insgesamt sind von Montag bis Freitag pro Woche 22 Stunden zu besuchen. In den allgemein üblichen Schulferien der Stadt Hamburg sind auch hier die Tore geschlossen.

Informationen unter: www.hh.schule.de/abg-stgeorg

Staatliche Abendschule vor dem Holstentor

Die staatliche Abendschule vor dem Holstentor bietet ebenso alle staatlich anerkannten Schulabschlüsse der allgemein bildenden Schulen an. Auch ist hier der Besuch kostenlos und nimmt eine Zeit von 2 bis 4 Jahren in Anspruch.

Der Start für einen Abschluss auf dem zweiten Bildungsweg beginnt im Februar eines Jahres oder für den Haupt- und Realschulabschluss zusätzlich im August des Jahres.

Die Unterrichtszeiten sind auch hier von 17.30 Uhr bis 21.30 Uhr bzw. 20.45 Uhr am Freitag. Zusätzlich bieten sie noch für die Vorstufe (Klasse 11) einen Nachmittagsunterricht an.

Weitere Informationen sind unter www.as-holstentor.de zu finden.

Weiteres Angebot im Netz

Neben den zwei genannten Beispielen bietet Hamburg sehr viele weitere Abendschulen an. Aufgrund der Größe der Stadt sind die staatlichen Abendschulen Hamburgs in alle Richtungen verteilt.

Als Beispiel sei noch das spezielle Abendgymnasium Hamburg der Brecht Schulen genannt. Es ist das erste staatliche Abendgymnasium in Hamburg und umfasst rund 150 berufstätige Schüler.

Dort ist es möglich an 3 Abenden von 18.00 Uhr bis 22.10 Uhr die "Schulbank zu drücken". Der Abschluss endet nach 3 Jahren mit der allgemeinen Hochschulreife oder nach 2 Jahren mit dem schulischen Teil der Fachhochschulreife. Der praktische, einjährige Teil wird im Anschluss absolviert. Diese Bestimmung ist sehr spezifisch für Hamburg.

Informationen sind auch unter: www.brecht-schulen.de zu finden.

Der Altbau der Hochschule für Angewandte Wissenschaften am Berliner T

Veröffentlicht in Ausbildung & Weiterbildung

Kommentiere diesen Post