Arbeitsamt Paderborn - Weiterbildung und Jobsuche

Veröffentlicht auf von Hannemann Inge

Es kann davon ausgegangen werden, dass den meisten Bundesbürger bekannt ist, dass das Arbeitsamt für die Annahme der Arbeitslosmeldung zuständig ist. Weniger bekannt ist, dass die Arbeitsagentur Weiterbildungen und Zuschüsse für den Kunden und Arbeitgeber genehmigen kann.

Hauptaufgabe der Arbeitsagentur

Neben Informationen über Weiterbildungen und Zuschüsse für den Arbeitgeber und dem Ratsuchenden steht an erster Stelle die Vermittlung in eine Arbeit. Die Aufnahme einer Tätigkeit, das Finden einer freien Stelle ist die primäre Aufgabe der Arbeitsagentur. Das heißt, dass die Arbeitsvermittlung zunächst nach freien Stellen für den Arbeitslosen sucht. Dazu bedient er sich der internen Jobbörse. Der Ratsuchende kann ebenfalls von seinem Computer über das Internet auf diese Job Angebote zugreifen. So hat auch er die Möglichkeit selbstständig nach einer Stelle für sich zu suchen. Ist eine Tätigkeit geeignet, erhält der Arbeitslose eine schriftliche Information und die Aufforderung sich beim zuständigen Arbeitgeber zu bewerben.

Jobboerse.de

Zusätzlich zum Angebot der Agentur, soll der Bewerber auch bei anderen Suchmaschinen nach freien Stellen suchen. In der Regel verlangt das Arbeitsamt einen Nachweis darüber. Dieser Nachweis wird benötigt, um von Seiten der Agentur einen Zuschuss für Bewerbungskosten zu genehmigen. Weitere Zuschüsse können bei Fahrten zum Vorstellungsgespräch oder auch bei notwendige Übernachtungen auf Antrag übernommen werden. Wichtig ist, dass der Antrag jeweils im Voraus gestellt wird und der Nachweis darüber vorliegt, dass der potenzielle Arbeitgeber diese Kosten nicht übernimmt.

Qualifizierung oder Umschulung?

In der Annahme, dass der Kunde seiner bisherigen Tätigkeit aus irgendwelchen Gründen nicht mehr nachgehen kann, sollte an eine Weiterbildung oder Umschulung gedacht werden. Gründe können in der Gesundheit oder dem allgemeinen Arbeitsmarkt liegen. Gesundheitliche Gründe werden vor der Genehmigung über den ärztlichen oder psychologischen Dienst der Agentur für Arbeit geprüft.

Kursnet

Die Arbeitsagentur und der Ratsuchende haben nun die Möglichkeit über das Programm der Agentur „Kursnet“ nach entsprechenden Weiterbildungen, Qualifizierungen oder Umschulungen zu suchen. Diese Maßnahmen benötigen eine Zertifizierung durch die Bundesagentur für Arbeit und zum Teil die Zulassung zur Finanzierung über einen Bildungsgutschein. Viele der Maßnahmen sind kontingentiert und auf bestimmte Berufszweige beschränkt. So werden beispielsweise Ausbildungen im IT-Bereich wie Webdesigner kaum mehr gefördert. Dieser Bereich ist überlaufen und die Chance hinterher einen Arbeitsplatz zu finden ist gering. Unterstützt werden die Bereiche, Lager und Logistik, Gesundheitspflege, kaufmännische Berufe sowie Ausbildungen im handwerklichen Bereich.

Trainingsmaßnahmen, welche über eine kürzeren Zeitraum laufen, können oftmals über einen Trainingsscheck bezahlt werden. Das sind häufig EDV Grundkurse oder aufbauende Maßnahmen zum erlernten Beruf.

Jobcenter

Kunden eines Jobcenters haben ebenso die Möglichkeit einen Antrag auf Weiterbildung oder Umschulung zu stellen, sofern die Voraussetzungen erfüllt sind. Diese entsprechen denen der Agentur für Arbeit.

Weitere Informationen sind bundesweit unter www.arbeitsagentur.de zu erfragen oder bei der Agentur für Arbeit Paderborn, Bahnhofstraße 26, D - 33102 Paderborn.

Deutschland kann Vollbeschäftigung

Veröffentlicht in Ausbildung & Weiterbildung

Kommentiere diesen Post