Hamburg-Altona - eine Liebesgeschichte

Veröffentlicht auf von inge.hannemann

Bahnhof-Altona.jpg  

Ottensen ein mulitkultureller Stadtteil von Hamburg-Altona. So verschieden wie die dort lebenden Menschen. Eine Liebesgeschichte.

 

Geschichtliches

Altona - Ottensen

"Die Freie und Hansestadt Hamburg hat 104 Stadtteile. Einer davon heißt Ottensen. Er liegt im Hamburger Westen, genau neun S-Bahn-Minuten von der City entfernt. (...) Ottensen ist keinesfalls Hamburgs größter Stadtteil. Es ist nicht sein bekanntester. Es ist nicht sein schönster. Es ist beileibe auch nicht sein modernster. Auch nicht sein elegantester. Aber viele sind einer Meinung: Ottensen ist Hamburgs lebendigster Stadtteil. Einige sagen: sein tolerantester. Andere fluchen: sein verwinkeltster. Manche sprechen von einer Kleinstadt im Westentaschenformat. Oder vom aufmüpfigsten Viertel der Hansestadt."

 

Ottensen.de

http://www.ottensen.de/reisefuehrer/

 

Ottensen

... und seine Entwicklung

Erstmals wurde Ottensen 1310 als holsteinisches Kirchendorf urkundlich erwähnt. Es galt als ein Bauern- und Handwerksdorf, welches 1640 unter dänische Herrschaft geriet und zeitweilig sogar größer als Altona war. Altona und sein Ottensen liegen im Westen von Hamburg - entlang der Elbe abwärts. In der Zeit der Industrialisierung wandelte sich Ottensen zum Industriestandort. Zahlreiche Firmen entstanden, sodass auch die Nachbargemeinde Bahrenfeld davon profitieren konnte.

Ottensen hatte bis zur Entwicklung im 20. Jahrhundert mit vielen Änderungen und Veränderungen zu kämpfen. So litten viele Bewohner im 19. Jahrhundert unter der Tuberkulose, da die Wohnverhältnisse äußerst schlecht waren. In den 60er Jahren wanderten viele Unternehmen aus Ottensen heraus, viele Insolvenzen folgten und Neuinvestitionen zur Wiederbelebung blieben aus. Die Bevölkerungszahl sank, bis sich in den 80er Jahren eine neue Trendwende ergab. Ottensen durfte eine Gentrifizierung erfahren. Seit dieser Zeit hat sich Ottensen zu einem rebellischen und multikulturellen Stadtteil entwickelt. Aus dem eher ruhigen Stadtteil ist vielfältiges Stadtzentrum mit attraktiven Einkaufsmöglichkeiten geworden.

Mercado.jpg

 

Wandel der Zeit

Alte Häuser wurden saniert und renoviert, Neubauten wuchsen neben Altbauten und allerlei und vielerlei Geschäfte öffneten ihre Toren. So sind in Ottensen zahlreiche Friseure und Fleischereien neben Kunstgalerien und introvertierten Modeläden zu entdecken. 

Bewohner

Ottensen hat knapp 33000 Einwohner bei einer Gesamtfläche von ca. 2,9 Km2. Und das ist das bemerkenswerte an diesem Stadtteil. Zu sehen sind sämtliche Nationen, jeden Alters aus vielerlei Schichten. So wohnen zwar eher Mittelstands-Familien und gerne Akademiker in Ottensen, jedoch hat die Vielfältigkeit der Nationen nicht zu einem sozialen Brennpunkt geführt, Es führt zum Beleben des Stadtteils. Ganz besonders fallen die vielen Kinder auf. Ottensen hat 34 Kindergärten und 6 Schulen.

Und alle Ottenser scheinen Fahrräder zu lieben und zu fahren.


Fahrrader-in-Altona.jpg

 

Meine Liebe zu Ottensen

Woraus besteht nun meine Liebe zu Ottensen? Ich wandere in die Ottenser Hauptstraße und sehe Leben, viele Menschen, viele viele Fahrräder und fast noch mehr Kinder - jedes Alter vertreten. Es ist dieses Flair von Gemütlichkeit und das mitten in einer Großstadt. Dieses vor einem Shop sitzen, eine Latte trinken, lesen, und sofern ich möchte, in diesem Laden einkaufen - wo gibt es dieses in dieser Art und Weise außer in Frankreich? Ist mein Geldbeutel gnädig, so habe ich die Möglichkeit bei einem Superfrühstück mit Getränk nebenbei eine Reise zu buchen. Und wenn ich noch mehr Glück habe, scheint auch in diesem Moment in Hamburg die Sonne und gefühlsmäßig befinde ich mich schon im Urlaub.

 

Reisecafe.jpg

 

Wandere ich weiter, so kommen mir weitere kleinere gemütliche Shops entgegen. Dort kann ich mich mit gutem Wein, Antiquitäten, Kunst, CD's, Mode, Schmuck, Wohnaccessoires und sogar einem Englishshop mit Original englischer Mode, Food and Sweets verwöhnen lassen.

 

Sweet-Cafe.jpg

 

 

Kulinarisches

Nahrungsaufnahme in Ottensen

Habe ich heute Lust auf indisch (Kumpir, Falafel), türkisch, griechisch, italienisch, deutsche Küche, London Feeling mit Bagels und Cakes, französisch oder Currywurst mit Pommes? Die Auswahl ist ebenso multi wie die Bewohner. Die diversen Nahrungsquellen belaufen sich auf ca. 50 Meter bis maximal 100 Meter Differenz von einer Quelle zur Nächsten.

Kultur

Selbstverständlich beherbergt mein Lieblingsviertel von Hamburg auch ein Kino, ein Theater, Galerien, Museen, Kirchen, Kulturfabriken sowie in nächster Nähe den Altonaer Balkon mit seinem Blick auf die Elbe und deren Treiben. Gehe ich mit offenen Augen durch dieses Viertel, können monatlich Filmaufnahmen für TV Sendungen verfolgt werden. Ebenso auch viele Schauspieler, welche hier ihr Domizil haben. Dieses ist jedoch schon so alltäglich, dass es nicht weiter auffällt, sofern nicht eine Traube von Touristen davor steht, um das Settreiben zu beobachten.

Diese Vielfältigkeit, die neu sanierten Häuser neben modernen Wohnblocks, das bunte Treiben, die Lebendigkeit, die vielen Musiker, die alljährlich Altonale mit Kulturumzug, noch mehr Musik, Flohmarkt - das ist meine Liebe. Das hält mich jung und ich freue mich, dieses erleben zu können. Jeder Tag in Ottensen ist ein neuer Tag - und ich weiß nicht, was mich im Kern erwartet. Und ich liebe Überraschungen.

Und morgen komme ich wieder!

Impressionen

 

Impression-Altona.jpg  Vogel

 

Veröffentlicht in Hamburg

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Inge Hannemann 01/17/2012 22:32

Danke für Ihren Kommentar. Ja, Altona ist wirklich nett mit all seinen schönen und Schattenseiten - aber eben Altona und deswegen liebe ich es so ;) Blogwartin

Raoul 01/17/2012 10:09

Ein sehr schöner Bericht über einen Stadtteil in dem ich zwar nur ein paar Monate, aber dafür sehr gern gelebt habe. Mitten in der Großstadt und doch sehr idyllisch und die Kneipen udn Restaurants
dort sind klasse.